Mit welchen Methoden wird im Coaching gearbeitet?

Ich arbeite hauptsächlich mit NLP.

Darüber hinaus unter anderem mit systemischen Anteilen (wie u.a. dem Systembrett) und EFT (Klopftechnik). 

Ganz wichtig ist mir im Zusammenhang mit dem Coaching anzumerken, dass es keine therapeutische und medizinische Behandlungen sowie Vorsorgemaßnahmen ersetzen kann. 

 

Was ist, wenn nach dem LernCoaching oder Lerntraining noch Fragen bestehen - oder zwischen den einzelnen Treffen?

Gerne beantworte ich kleine, dringende Fragen zwischen LernCoaching- und Trainingseinheiten (am Besten per E-Mail). 

Wenn nach dem eigentlich abgeschlossenen LernCoaching oder Training noch kleinere Fragen bestehen, beantworte ich diese ebenfalls gerne. 

 

Ist das LernCoaching/ Lerntraining auch bei LRS (Lese-Rechtschreib-Schwäche)/ Legasthenie und Dyskalkulie (Rechenschwäche) geeignet?

Ja, LernCoaching ist gerade bei sogenannten "Lernstörungen" hilfreich, da bisher nicht nützliche Strategien verändert werden. 

 

Wie sieht es mit dem LernCoaching bei ADHS und ADS aus?

Das LernCaoching bietet bei Aufmerksamkeit-"Störungen" sehr gute Strategien und "Hilfsmittel", die das Lernen und Merken leichter machen.

 

Ist das LernCoaching auch für Hochbegabte (HB) und Hochsensible (HSP) sinnvoll?

Ja, auch hier bietet das LernCoaching viele Strategien und Methoden an, wie der Schul- und Lernalltag verbessert wird. 

 

 

 

Bestehen noch weitere Fragen? Oder soll ein Termin vereinbart werden?